NEWSLETTER

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit regelmässigen Informationen per E-Mail.

0
  • No products in the cart.
0
  • No products in the cart.

Verband Schweizerischer Berufstattoowierer

Tattoo Needs / VST  / Verband Schweizerischer Berufstattoowierer

Verband Schweizerischer Berufstattoowierer

Welche Gesetze haben wir noch zu erwarten?

Geschätzte Berufskollegen und verwandte Praktiker

Der Verband Schweizerischer Berufstätowierer VST besteht nun seit 23 Jahren. In diesen Jahren hat sich der Verband bemüht, die bestmöglichen Voraussetzungen für unsere Branche zu schaffen. Wie wichtig ein Berufsverband für ein Metier ist, hat sich in den letzten Jahren mehr als einmal gezeigt. Die Schweizer Tätowierszene hat sich sehr verändert, was auf der einen Seite als sehr positiv zu bewerten gilt. Jedoch hat dieser Wandel auch seine negativen Seiten, wie viele von euch wohl selber schon feststellen konnten. Als 1994 der VST gegründet wurde, ging man noch von anderen Zukunftsvisionen aus. Auch war das traditionelle Bild des Tätowierers ein anderes. Die damals stattfindende Entwicklung verhiess nichts Gutes für die Zukunft der Branche. Zu gross war die Sorge, dass sich der Staat einmischen werde. Die Entwicklung nahm ihren Lauf und 2004 war es dann soweit, der Staat wollte Regeln für diese Arbeitsbereiche erstellen und lud die Fachverbände der Berufszweige Tätowieren, Piercen und Permanent Make – up ein, in einer speziellen Kommission die gewünschten Gesetze zu erstellen.

 

Daraus entstanden die heutige Verordnung des EDI und die Richtlinie für eine Gute Arbeitspraxis, welche den meisten von euch bekannt sein dürften. Diese Vorlagen wären um einiges restriktiver ausgefallen, hätten die Fachverbände nicht ihre Erfahrung und Wissen einbringen können.
Nun hat der Staat einen weiteren Schritt unternommen. Er hat die Meldepflicht für unsere Branchen eingeführt, welche am 01. Mai 2017 in Kraft treten wird. Was wird wohl als nächstes kommen? Diese Frage haben sich sicher schon einige gestellt, nicht nur wir von den Fachverbänden. Eine europäische Norm ist bereits in Arbeit, welche unter Umständen von den Schweizer Behörden 1:1 übernommen wird. Damit wir in eine für uns positive Zukunft blicken können, braucht es eine Institution, welche sich für unsere Interessen einsetzt. Es ist nie zu spät Mitglied in einem der Fachverbände zu werden. Die Fachverbände kooperieren nun schon seit 10 Jahren miteinander und treffen sich jährlich zweimal an einer Sitzung, bei der alle Belange der gemeinsamen Nenner besprochen werden. Denn nur wenn auch die Fachverbände am gleichen Strick ziehen, kann gemeinsam etwas erreicht werden. Der VST ist sich seiner Aufgabe und Verpflichtung bewusst. Um den Umständen der heutigen Zeit gerecht zu werden, musste der Verband auch seine Strukturen überdenken. Da die jetzigen Strukturen veraltet sind und den heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden, wird der VST seine Aufnahmekriterien und Kosten den Gegebenheiten entsprechend ändern. An der GV vom 22.04.2017 wurden diese umgesetzt. Die neuen Aufnahmekriterien wurden am 01.06.2017 auf der Homepage des Verbandes veröffentlicht.
www.tattooverband.ch

 

Werde auch du Teil einer Interessengemeinschaft, die sich für die Belange unserer Branche einsetzt und werde Mitglied. Welche Art der Mitgliedschaft, kannst du selbst bestimmen. Wir würden uns über deine Anmeldung freuen.
Wir möchten ebenfalls noch erwähnen, dass am 1. Juli 2017 eine durch den VST lancierte schweizerische Internetplattform aufgeschaltet wird. Wie die heissen wird, kannst du dann auf der Homepage des Verbandes unter News nachsehen. Und wenn du schon auf unsere Seite gehst, kannst du dich ja auch gleich für den Newsletter einschreiben, dann wirst du automatisch über die wichtigen Dinge der Szene informiert.
Auf eine gemeinsame Zukunft! Der Verband, welcher sich für deine Belange einsetzt;
VerbandSchweizerischer Berufstätowierer VST
No Comments
Leave a Comment

Brands